Spiritualität – An kana Te

von | 6. Jun 2018 | Channelings, Channelings von Markus Idoro Angua | 4 Kommentare

Spiritualität und Selbstverantwortung als An kana Te – persönliche Worte von mir an dich

Ich habe in letzter Zeit immer mehr das Gefühl, dass es in der Spiritualität immer noch so verstanden wird, dass man „sich von außen“ durch Energieübertragungen und alles was sonst noch als Hilfsmittel bereitgestellt wird, berieseln lässt.

Für mich sind all diese Hilfsmittel ein wundervolles Geschenk, um mir zu helfen, alles an die Oberfläche meines Bewusstseins und damit in den Spiegel meiner Außenwelt zu bringen, sodass ich es sehen kann. Damit kann ich dann erkennen, was noch in mir ist und angenommen werden will. Ja, dann ist es an mir, es anzunehmen, damit es transformiert und losgelassen wird. Nichts und niemand kann das für mich tun. Keine Energie – in welcher Art und Weise auch immer –  kann das für mich lösen. Sie kann mich nur unterstützen, aber lösen darf ich es schon selbst, in der Energie meiner Bereitschaft.

Es bedarf meinem Willen nach innen zu schauen, was da noch nicht angesehen wurde. Den Spiegel im Außen in allem zu erkennen und anzunehmen, dass jede Situation, die mir jemand zeigt, mein Innen ist und zugleich auf Seelenebene aus bedingungsloser Liebe geschieht -das heißt für mich im Moment „Bewusstsein der neuen Zeit“.

Jetzt möchte ich noch alle An kana Te da draußen aufrufen!

Die Zeit ist jetzt, um dieses Bewusstsein zu leben. Wir in der An kana Te – Academy sind für euch da, wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr Unterstützung braucht, zur Förderung eures Bewusstseins um in eure innere Größe und Kraft zu kommen.

Das soll nicht heißen, dass jemand besser, weiter oder was sonst noch ist, nein jede/r hat seine Aufgabe gewählt, in dem Moment da zu sein, wo er/sie gerade ist.Alles, was dann bewusst werden darf, kann dann aus der eigenen inneren Bereitschaft heraus gesehen, angenommen und gelöst werden.

Wir An kana Te sind die ältesten Seelen seit Anbeginn der Zeit und deshalb haben wir uns alle entschieden, in dieser Zeit jetzt die Pioniere für dieses neue Bewusstsein zu sein. Wir bauen die Brücke in der Gemeinschaft, jede/r dort wo er/sie gerade ist. Man „muss“ nicht alles über den „Haufen werfen“, es geht darum, dass dieses Bewusstsein – wo auch immer jede/r Einzelne in diesem Moment ist (Arbeit usw.) zu leben. Alles andere zeigt sich, wenn Veränderung im Außen ansteht.

Davor sollten wir alle die Fülle unserer inneren Werte entwickeln und damit das äußere Spiel mit dem Spiegel annehmen, denn so ist es möglich, von innen heraus zu wachsen und nach außen in der Materie zu manifestieren.

Wir haben manchmal in Tiefen zu steigen, um alles hervor- oder hochzuholen, was noch nicht in Frieden in uns und/oder im Kollektiv ist. Indem wir alles schon erlebt haben seit Anbeginn der Zeit sind wir das Bindeglied, die Dunkelheit mit dem Licht wieder in eine Einheit und damit in den Frieden zu führen.

Wir haben uns dafür entschieden und es ist an der Zeit, Frieden mit dem Spiel des Egos in uns und innerhalb der An kana Te zu schließen.

Unsere Aufgabe in der An kana Te – Academy ist es, zu unterstützen, dass jede/r Einzelne und doch in der Gemeinschaft als Lichtsäule hinausgeht, wirkt und aus dem innersten Herzen heraus strahlt, um das neue Bewusstsein zu manifestieren.

Wir versuchen, im Moment zu sein, und so wird sich auch die Gestaltung der Academy immer im jetzt zeigen. Eure Resonanz wird uns den Weg weisen, was für uns alle und zum Wohle aller ist, um das Netz des Friedens und der Liebe zu vollenden.

Wir, das Team der An kana Te – Academy sind dankbar, in der Gemeinschaft mit euch diese Aufgabe in dieser Zeit zu vollbringen.

In Dankbarkeit und Liebe Markus Angua